SINULARIA
FEAT. LIZ KOSACK

Freitag, 10.06.2022

JO WESPEL guitar
FELIX HENKELHAUSEN double bass
MAX SANTER drums
LIZ KOZACK synthesizer

Sinularia aus Berlin spielen „Subwater Beats“, ihr eigens erfundenes Genre. Sie kombinieren Wonky Beats und IDM inspiriert von Flying Lotus und Aphex Twin, Jazz und Improvisation, komplexistische Rhythmen mit schwebenden Melodien und Akkorden aus der Electronica Welt. Die Virtuosität der drei Musiker aus der jungen zeitgenössischen Berliner Szene transformiert sich in erfrischende und unvorhersehbare Hörfarben.
Für das Record-Release-Konzert im House of Music haben wir Liz Kosack, die interplanetarische Synthy-Botschafterin als Special-Guest eingeladen.

Einlass: 20:00h / Beginn 20:30h
Venue: House of Music, Revaler Str. 99, 10245 Berlin
10,00€ im Vorverkauf über eventbrite
15,00€ an der Abendkasse

Stefan Schultze
feat. Almut Kühne /
Ludwig Wandinger – Etienne Renard
feat. Kirke Karja /

Sonntag, 19.06.2022

STEFAN SCHULTZE piano
ALMUT KÜHNE voice
——————
LUDWIG WANDINGER – drums, electronic
ETIENNE RENARD – double bass
KIRKE KARJA – piano

Stefan Schultze verbindet das traditionelle Klavierspiel, mit präpariertem Piano und speziellen Mikrofon-Setups. Almut Kühne ist eine Vokalistin, die alle Genregrenzen hinter sich lässt und ohne Rücksicht auf Verluste auch an ihre persönlichen Grenzen geht.

Ludwig Wandinger arbeitet an der Achse zwischen improvisierter und elektronisch produzierter zeitgenössischer Musik. Sein Klangextremismus entzieht sich jeglicher Vergleichbarkeit und ist in seiner Kühnheit tatsächlich in eine Reihe mit dem Tausendsassa Flying Lotus zu stellen.
Die Estländerin Kirke Karja ist ein aufstrebendes Talent in der dortigen Jazzszene und hat 2014 den renommierten estnischen Young Jazz Talent Award gewonnen.

Einlass: 20:00h / Beginn 20:30h
Venue: House of Music, Revaler Str. 99, 10245 Berlin
10,00€ im Vorverkauf über eventbrite
15,00€ an der Abendkasse

Onom Agemo and the Disco Jumpers
feat. Ahmed Ag Kaedy – Common Stars

Sonntag, 26.06.2022

JOHANNES SCHLEIERMACHER – sax, keys
BERND OEZSEVIM – drums
KALLE ZEIER – guitar
JÖRG HOCHAPFEL – keyboard
KALLE ENKELMANN – bass
AHMED AG KAEDY – guitar, vocals

Ahmed Ag Kaedy, der Musiker vom Nomaden-Volk der Kel Tamasheq ist bekannt durch den Film „Mali Blues“. Die Zusammenarbeit mit dem 5 köpfigen Berliner Groove-Ensemble Onom Agemo and the Disco Jumpers begann im Jahr 2018, als Ag Kaedy für die Premiere des Filmes in Berlin war.
Gemeinsam eröffnen Onom Agemo und Ahmed Ag Kaedy dem Sahara-Rock neue Horizonte. Im Zentrum stehen Ag Kaedys eindringlich-kehliger Gesang, seine mal rhythmisch-gesprochenen Phrasierungen, mal insistierenden Melodien, sowie die charakteristisch staubtrockenen Gitarrenriffs und -linien seiner E-Gitarre. Das neue Programm „Common Stars“ präsentiert erstmals Stücke, die in den vergangenen Monaten gemeinsam komponiert wurden. Ergänzt wird das Repertoire durch Songs des Albums „Tartit – Unity“, das am 1. Juli 2022 von Agogo Records veröffentlicht wird.

Einlass: 20:00h / Beginn 20:30h
Venue: House of Music, Revaler Str. 99, 10245 Berlin
10,00€ im Vorverkauf über eventbrite
15,00€ an der Abendkasse

Gebrüder Teichmann & Moritz Baumgärtner
feat. Marja Burchard

Sonntag, 03.07.2022

ANDI TEICHMANN – elektronik
HANNES TEICHMANN – elektronik
MORITZ BAUMGÄRTNER – drums
MARJA BUCHARD – vibraphon, e-orgel

Die Brüder Andi und Hannes Teichmann sind Wanderer zwischen den Welten. Sie sind in der Berliner Clubszene ebenso bekannt wie in der Szene der Neuen Musik. Zusammen mit dem Schlagzeuger und Improvisationskünstler Moritz Baumgärtner, treffen sie auf Multiinstrumentalistin Marja Burchard, bekannt als Bandleaderin der Erfolgsband Embryo.

Einlass: 20:00h / Beginn 20:30h
Venue: House of Music, Revaler Str. 99, 10245 Berlin
10,00€ im Vorverkauf über eventbrite
15,00€ an der Abendkasse

Rowk Music

Freitag, 08.07.2022

KALLE KALIMA guitar
RONNY GRAUPE guitar
WANJA SLAVIN alto sax
OLIVER STEILDLE drums

Diese Super-Group ist ein gemeinschaftliches Projekt von vier herausragenden, innovativen Musikern aus Berlin. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt und so werden auch Abstecher in die „Neue Musik“, Dub, Rock, Noise und anderen aktuellen Strömungen unternommen. Die Improvisation ist hier kein Selbstzweck sondern „dient“ der jeweiligen Stimmung der selbst geschriebenen Stücke. Nicht das „was spielt man“, sondern das „wie spielt man“ erfährt hier aufs Neue eine enorme Wichtigkeit.

Einlass: 20:00h / Beginn 20:30h
Venue: Alte Gießerei, Herzbergstr. 123, 10365 Berlin
10,00€ im Vorverkauf über eventbrite
15,00€ an der Abendkasse

ERNTE
FEAT. Evi Filippou

Freitag, 15.07.2022

BENJAMIN WEIDEKAMP – alto sax, clarinet
ULI KEMPENDORFF – tenor sax, clarinet
KASPAR VON GRÜNIGEN – bass
DAVID MEIER – drums
EVI FILIPPOU – vibraphone

Ernte widmen sich einem Repertoire des 20. Jahrhunderts: Widerstandslieder, Arbeiterlieder, Partisanenlieder und Kampflieder gegen den Faschismus. Die Aussaat unserer Zeit und die herrschende globale Politik wird uns womöglich eine Ernte bescheren, die kaum verdaulich sein wird. Deshalb spielt Ernte getreu dem Motto „Wer Wind sät, wird Sturm ernten“ Musik mit und im Protest. Ohne Liedtexte, dafür mit großer Spielfreude und allem was der Jazz dafür zu bieten hat: Improvisation, Unberechenbarkeit, Energie, Transzendenz und eine Spur Melancholie.

Einlass: 20:00h / Beginn 20:30h
Venue: Alte Gießerei, Herzbergstr. 123, 10365 Berlin
10,00€ im Vorverkauf über eventbrite
15,00€ an der Abendkasse

Witch n Monk
Synaesthetics Suite

SONNTAG, 03.04.2022

HEIDI HEIDELBERG vocals, guitar-bass hybrid
MAURICIO VALASIERRA flutes, electronics
KLARA RAVAT Duft-DJ

Eine wunderbare Heiterkeit hat meine ganze Seele eingenommen, gleich den süßen Frühlingsmorgen, die ich mit ganzem Herzen genieße. Ich bin allein und freue mich meines Lebens in dieser Gegend, die für solche Seelen geschaffen ist wie die meine. Ich bin so glücklich, mein Bester, so ganz in dem Gefühle von ruhigem Dasein versunken, daß meine Kunst darunter leidet. Ich könnte jetzt nicht zeichnen, nicht einen Strich, und bin nie ein größerer Maler gewesen als in diesen Augenblicken.

Einlass: 20:00h / Beginn 20:30h
Venue: Alte Gießerei, Herzbergstr. 123, 10365 Berlin
10,00€ im Vorverkauf über eventbrite
15,00€ an der Abendkasse