Programm

HERTENSTEIN – DUNSTON – MOORE

Sonntag, 25.09.2022

JOE HERTENSTEIN – drums
NICK DUNSTON – double bass
MICHAEL MOORE – clarinet, alto sax

In unserer Konzertreihe NewYork-Journey präsentieren wir drei Ausnahmemusiker. 2020
feierte das Trio um Joe Hertenstein, mit Greg Cohen und Michael Moore Premiere. Aus
gesundheitlichen Gründen spielt für Greg Cohen der NewYorker Bassist Nick Dunston.
Nick Dunston ist ein akustischer und elektroakustischer Komponist, Improvisator und
Multiinstrumentalist und gilt als „unverzichtbarer Akteur der New Yorker Avantgarde“ (New
York Times). Er arbeitet mit MusikerInnen wie Marc Ribot, Ches Smith, Lucrecia Dalt, Mary
Halvorson, Imani Uzuri, Ingrid Laubrock, Tyshawn Sorey, Anna Webber, Amirtha Kidambi und
Vijay Iyer.
Michael Moore ist ein amerikanischer Jazzmusiker, der 1982 nach Amsterdam zog, wo er
Mitglied von Misha Mengelbergs ICP Orchestra wurde. Bei aller Affinität zur freien
Improvisation machte er aus seinem Hang zu folkloristischer Verspieltheit und beinahe
dandyhafter Eleganz nie einen Hehl. Die Weichheit seines Tons stand oft in auffälligem
Kontrast zur schrillen Exzentrik seiner unmittelbaren spielerischen Umgebung. Er gehörte nie
zu den fanatischen Vertretern einer bestimmten Stilistik und hielt sich stets von den
konsequenten Verweigerern fern. Moore ist ein beharrlicher Vermittler zwischen
Spielauffassungen, Traditionen und Kontinenten.
Joe Hertenstein ist ein deutscher Jazzschlagzeuger. Er studierte zunächst Musik in München,
Rotterdam, Berlin und Köln. 2007 zog er nach New York City, wo er im Jazzstudiengang des
Queens College den Master of Arts absolvierte. Er spielte u.a. mit Musikern wie Kenny
Werner, Chris Potter, Tristan Honsinger, Mat Maneri oder Karl Berger.

Einlass 20:00h / Beginn 20:30h

Venue: House of Music
Revaler Str. 99
10245 Berlin

Limited-Early-Bird 10,00€
Regulärer Vorverkauf 15,00€
https://www.eventbrite.de/o/jazzexzess-14358707265
Abendkasse 20,00€

Gebrüder Teichmann & Moritz Baumgärtner
feat. Marja Burchard

Samstag, 01.10.2022

ANDI TEICHMANN – elektronik
HANNES TEICHMANN – elektronik
MORITZ BAUMGÄRTNER – drums
MARJA BUCHARD – vibraphon, e-orgel

Die Brüder Andi und Hannes Teichmann sind Wanderer zwischen den Welten. Sie sind in der Berliner Clubszene ebenso bekannt wie in der Szene der Neuen Musik. Zusammen mit dem Schlagzeuger und Improvisationskünstler Moritz Baumgärtner, treffen sie auf Multiinstrumentalistin Marja Burchard, bekannt als Bandleaderin der Erfolgsband Embryo.

Einlass: 20:00h / Beginn 20:30h

Venue: House of Music
Revaler Str. 99
10245 Berlin

10,00€ im Vorverkauf über eventbrite
15,00€ an der Abendkasse

SCHNELLERTOLLERMEIER + WILDERN feat. MIRNA BOGDANOVIC

Sonntag, 09.10.2022

SCHNELLERTOLLERMEIER
ANDI SCHNELLERMANN – bass
MANUEL TROLLER – guitar
DAVID MEIER – drums

WILDERN feat. MIRNA BOGDANOVIC
TOBIAS CHRISTL – voc, keys
MIRNA BOGDANOVIC – vocal
KEISUKE MATSUNO – guitar
DAN PETER SUNDLAND – e-bass
DANIEL SCHRÖTELER – drums

Schnellertollermeier – Ihre Konzerte sind energetische Entladungen aus dem Spannungsfeld zwischen moderner Komposition und freier Improvisation, und hinter den Türen, die die Band öffnet, liegen neue, unvermessene Landschaften aus Minimal Music, Avant-Garde und elektronischen Einflüssen, versehen mit Anleihen aus Krautrock und der Direktheit von Punk. Das schlägt Wellen seit dem Debut „Holz“ von 2008, das Publikum klebt an der Wand, und Julian Cowley vom englischen WIRE vermutet hinter dem hellsichtigen Zusammenspiel der drei Schweizer telepathische Magie. Hier wird kein Konzept vertont, hier fliesst reine Musik, die ihren eigenen Willen besitzt.

WILDERN ist eine hochpulsierende Mischung aus Pop, Jazz und freier Improvisation. Die Band um den Sänger Tobias Christl nimmt sich Songs von Popgrößen wie Leonard Cohen, A- ha, den Beach Boys oder Simon & Garfunkel und stellt damit allerhand an. Erklärtes Ziel ist es, den Kern der Lieder herauszuarbeiten und ihnen neue Ebenen hinzuzufügen. Aus einer melancholischen Ballade entwächst ein Groovemonster, aus orchestralem Pomp wird eine kammermusikalische Miniatur in Gänsehaut.
Mirna Bogdanović ist eine junge Sängerin aus Slowenien. Obwohl sie noch ganz am Anfang ihrer vielversprechenden Laufbahn steht, gehört sie längst zum festen Inventar des alternativen Jazzaufbruchs in Berlin. Für ihr Debütalbum wurde sie mit dem Deutschen Jazzpreis ausgezeichnet und war für den Vierteljahrespreis der Deutschen Schallplattenkritik nominiert.

Einlass 20:00h / Beginn 20:30h

Venue: House of Music
Revaler Str. 99
10245 Berlin

Limited Early-Bird: 10,00€

regulär Vorverkauf: 15,00€
Abendkasse: 20,00€

RESURRECTION CITY feat. ANNA WEBBER

Mittwoch, 19.10.2022

ANASTASIOS SAVVOPOULOS – electric guitar and concept
PETER EHWALD – tenor sax, tarogato
ANNA WEBBER – tenor sax, flutes
PETER VAN HUFFEL – baritone sax, electronics
JOE HERTENSTEIN – drums
DAN PETER SUNDLAND – electric bass, modular synth

Anastasios Savvopoulos (*1980) geboren in Griechenland war von 2000 bis 2006 als Gitarrist und Komponist in der experimentellen Jazzszene in London engagiert, seit 2007 lebt und arbeitet er in Berlin. Als Bandleader hat er 6 CD-Alben veröffentlicht.
Mit RESURRECTION CITY erkundet er neue Richtungen mit Eigenkompositionen, die für ein außergewöhnliches Sextett mit international renommierten JazzmusikerInnen geschrieben wurden. Die Gruppe besteht aus der NewYorker Flötistin, Saxophonistin und Komponistin Anna Webber (geb. 1984), deren Interesse und musikalisches Können aus Avantgarde-Jazz und neuer klassischer Musik zurückgreift.
Der Berliner Saxophonist Peter Ehwald schreibt und spielt Musik, entlang der Kongenialität von Jazz und zeitgenössischer Musik. Dan Peter Sundland, dessen einzigartiger Ansatz zum E-Bass sich durch seine ausdrucksstarke und breitgefächerte Spieltechniken auszeichnet. Der belgisch-kanadische Saxophonist und Komponist Peter Van Huffel und der Schlagzeuger Joe Hertenstein, können auf eine Vielzahl von Projekten verweisen, sowohl in der New Yorker Jazzszene als auch in Berlin.

Einlass 20:00h / Beginn 20:30h

Venue: House of Music
Revaler Str. 99
10245 Berlin

Limited Early-Bird: 10,00€
regulär Vorverkauf: 15,00€
Abendkasse: 20,00€

Locations

Revaler Straße 99
10245 Berlin

House of Music ist Berlins Kreativ-Hub für Musiker*innen, Unternehmen und Organisationen aus der Musikbranche. In der historischen Radsatzdreherei auf dem R.A.W.-Gelände in Friedrichshain-Kreuzberg schafft das House of Music Raum für Musik, offene Arbeitsumgebungen und vielfältige Netzwerkmöglichkeiten – Raum der inspiriert, verbindet und künstlerische Entfaltung antreibt.

House of Music verbindet Livemusik, Bildung, Beratung und Wirtschaft unter einem Dach. Eine kreative Gemeinschaft, die durch qualitativ hochwertige Infrastruktur, moderne Schallisolation und eine einzigartige Raumakustik ermöglicht wird.

Herzbergstraße 123
10365 Berlin

Die Alte Gießerei ist ein gemeinnütziger Verein – eine gemeinschaftlich genutzte, unabhängige und selbstverwaltete Werkstattkooperative, eine wahnwitzige Idee von zwei Brüdern, die eigentlich nur einen Ort für den Bootsbau suchten. Sie ist ein Experiment, eine Idee und ein Refugium: in einer alten Fabrik in Berlin-Lichtenberg werkeln über vierzig Menschen aus den Bereichen Musik, Kunst, Design, Wissenschaft und Handwerk zusammen. Räume und Ressourcen werden geteilt, Know-How wird ausgetauscht und Strukturen werden gemeinsam gestaltet. Mit einem demokratischen Ansatz versuchen wir als Gruppe einen Ort zu schaffen, an dem Menschen sich kreativ ausleben können und ein Zuhause für ihre Ideen finden.